Stilübungen (36): Neue Umrahmung

Alles eine Frage des Bildausschnitts: Bei der heutigen Stilübung hat Matt Madden die Umrahmung geändert, genauer gesagt die von den Panelrahmen eingefassten Teile der ursprünglichen Zeichnung. Auch hier zeigt sich der beständige Abwägungsprozess, in dem sich Comic-AutorInnen befinden: Neben Fragen der Ästhetik geht es um die ganz konkrete Überlegung, was gezeigt werden muss, damit die Geschichte verstanden wird. Natürlich sorgt viel Dekor für Atmosphäre und Stimmung kann auch ein wichtiges Element bei einer Geschichte sein, Matt Madden lenkt hier aber die Aufmerksamkeit auf die Fortführung der Handlung. Jedes Panel beschränkt sich auf ein die dramatische Handlung bestimmendes Moment, das eindeutig im Zentrum steht. Die Darstellung ist hier natürlich übertrieben, es geht eben um den Hinweis darauf, dass immer klar sein muss, was passiert. Wer hat sich bei der Lektüre eines Comics nicht schon einmal beim zurückblättern erwischt: Ach, habe ich da etwas übersehen? So gesehen ist die heutige Stilübung ein Plädoyer für Klarheit, damit so etwas nicht passiert.

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon