Samandal: Fortbestand gesichert / Gawish freigelassen

Mit einer kurzen Nachricht bestätigte Mitherausgeber Hatem Imam das Fortbestehen der libanesischen Comic-Anthologie Samandal. Im vergangenen Jahr waren wie berichtet Publikation und ihre MacherInnen ins Visier der Behörden geraten, in zwei Comics wurde die strafbare "Anstiftung zur konfessionellen Zwietracht" gesehen und nach einem langwierigen Verfahren eine Geldstrafe in Höhe von rund 18.000 EUR verhängt. Die im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne erlösten 30.000 US-Dollar reichen nun aus, um mit der Arbeit fortzufahren.

Gute Nachrichten auch aus Ägypten, das zuletzt weiterhin mit negativen Meldungen bezüglich der Meinungsfreiheit von sich reden machte. Hier wurde Ende Januar der Cartoonist Islam Gawish festgenommen, der in seinen Zeichnungen und Kurzcomics auch kritisch mit dem System ins Gericht geht. Die offensichtlich vorgeschobene Begründung lautete, dass seine von über 1,7 Millionen Menschen verfolgte facebook-Seite ohne Autorisierung eingerichtet worden sei. Nach seiner Freilassung gab Gawish an, mit seiner Arbeit unbeirrt fortfahren zu wollen.

–––
Abbildungen © Samandal, © Islam Gawish
Weitere Hintergründe zum Fall Islam Gawish hier: "Detained Egypt cartoonist who mocked Sisi is freed" (middleeasteye.net)

Diese können Sie auch interessieren...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon