Stilübungen (94): Andere Bilder

Auf den ersten Blick möchte man meinen, es hier mit einem vollkommen anderen Kurzcomic zu tun zu haben. Zu viel scheint verändert. Und natürlich zeigt die Stilübung heute, dass durch Verwendung anderer Bilder eine ganz andere Geschichte erzählt werden kann. Aber es wurden dabei Dinge auch nicht verändert: Text, Textposition, Panelanzahl, Panelaufteilung. Der Rhythmus der Erzählung wurde weitgehend beibehalten, der ruhige Einstieg, die zeitlich rasche Abfolge der mittleren Panelreihe oder das Überlegen im vorletzten Bild. Und interessanterweise funktionieren die Enden auf doch wieder sehr ähnliche Weise: Man bekommt ein zeitliches Gefühl für das Innehalten von Matt in der ursprünglichen Szene wie auch des namenlosen Mannes in der heutigen Variation. Beide Male scheint es etwas zu dauern, wie sie da stehen und nachdenken, und das obwohl in der Vorlage im letzten Panel in die Szene hineingezoomt wird, während man hier eine Totale zu sehen bekommt.

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon