Lebensfenster-Preis 2016: Die Shortlist

Zum sechsten Mal wird in diesem Jahr der Lebensfenster-Preis für graphisches Blogen vergeben. Namensgeber und Patron ist der in Gelsenkirchen lebende Comic-Autor Kurt Schalker, der in seinen Comics Vieles von dem vorwegnahm, was heute an Comics online publiziert wird.

Das Kurt-Schalker-Kommitte (KSK) hat in geheimer Klausur aus der Longlist nun vier Webcomics ausgewählt, von denen einer den Lebensfenster-Preis erhalten wird. Dieser wird wie immer im Rahmen der ICOM-Preisverleihung auf dem Comic-Salon Erlangen Ende Mai verliehen und ist mit 200 EUR dotiert. Der Gewinner erhält außerdem die eine der weltweit schönsten Trophäen für einen Kulturpreis.

Die Shortlist 2016:

„A House Divided“ von Pengboom Society (Marius Pawlitza & Haiko Hörnig)


„Carmilla“ von Dominik Kolodzie & Thomas Wellmann


„Spinken“ von Jeff Chi


Tagebuchcomics von Kati Rickenbach

Der Preisträger 2015 war "Hiller Killer" von Maximilian Hillerzeder.

Das KSK besteht wie in jedem Jahr aus Felix Görmann („Schöne Töchter“), Johannes Kretzschmar („Beetlebum“), Ulf Salzmann („Flausen“), Klaus Schikowski („Carlsen“) und mir ("dreimalalles"), wobei sich Klaus Schikowski in der zweiten Abstimmungsrunde enthalten hat, da mit „A House Divided“ ein inzwischen bei Carlsen angekündigter Titel zur Wahl stand.

In Kürze werden auf der Website des fantastischen Preiskoordinators Ulf Salzmann und auf der Kurt Schalker-Website die Shortlist sowie weitere Informationen zu finden sein.

–––
Abbildungen © Pengboom Society, © Kolodzie – Wellmann, © Chi, © Rickenbach

Diese können Sie auch interessieren...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon